Urlaub Kanada 2018 – Teil 2

Montreal

Für meine Bekannten war es wichtig, dass wir an diesem Tag auch zwei Spezialitäten essen sollten, Poutine und Smoked Meat. Sie fuhren mit uns zu einem führenden Restaurant, dass völlig überfüllt war. Lediglich draußen fanden wir noch drei Plätze. Das ist ja immer ein Zeichen, dass man in einem guten Restaurant ist. Es gab an diesem Abend auch Live Rockmusik. Also hatten wir schon einmal einen guten Eindruck. Hier können sie sich die Homepage anschauen. Das Essen schmeckte sehr gut und wenn wir einmal wieder in der Nähe sind, werden wir dem Restaurant wieder einen Besuch abstatten.

Smoked Meat Sandwich
Smoked Meat Sandwich
Poutine
Poutine

Gut man muss zugeben es ist nicht unbedingt ein Essen für einen Feinschmecker, aber wie schon gesagt es schmeckte gut.

Ottawa

An einem Montag, es war glücklicherweise schönes, sonniges Wetter machten wir uns auf den Weg nach Ottawa, der Hauptstadt Kanadas. Eine sehr schöne Stadt, die wir mit dem Hop-On-Hop-Off Bus ansahen. Wir hatten ja leider nur einen Tag dort. Nach der Bus Tour sind wir noch in einem Markt zum Essen gewesen. Auch hier hatten wir nicht schlecht gegessen.

Auf der Heimfahrt kauften wir noch ein paar Dinge für ein Barbecue ein.

Quebec

Der letzte Teil unserer Reise führte uns nach Quebec. Meines Erachtens nach, die schönste Stadt, die wir besuchten. Wir fuhren auch hier wieder mit dem Hop-On-Hop-Off Bus durch die Stadt. Es gab viel zu sehen, leider hatten wir nur diesen einen Tag für eine Stadtbesichtigung eingeplant. So entstanden lediglich Bilder vom Bus aus und in der Altstadt, wo wir auch abends gegessen hatten.

Île d’Orléans

Hier können sie sich etwas über die Insel belesen. Leider hatten wir für unseren geplanten halben Tag auf der Insel anderes Wetter gewünscht. Leider regnete es und es war sehr kalt. Wir hatten nur etwa 8 Grad und der Wind tat sein übriges. Es fühlte sich an wie im Winter. Nachdem wir am Vortag 29 Grad hatten, war es schon etwas gewöhnungsbedürftig. Aber wir machten das Beste daraus. Wir fuhren eine runde um die Insel und sahen uns die Chcolaterie an tranken dort einen Kaffee und fuhren dann in Richtung des Parc de Monmorency. Wieder über die einzige Brücke (Pont de l’île d’Orléans) zum Montmorency-Fall. Bis dahin hatte sich am Wetter nur geändert, dass es weniger regnete. Wir hielten uns aus diesem Grunde auch nur etwa eine Stunde dort auf. Hier können sie sich etwas über den Fall informieren.

Trois-Rivières

Trois-Rivières war die letzte Stadt auf unserer Kanadareise. Geplant war ein einstündiger Aufenthalt am Sankt-Lorentz-Strom. Ich nutzte die Gelegenheit und rauchte eine schöne Zigarre. Bilder haben wir nur wenige hier gemacht. Wir wollten auf dem Weg zum Flughafen nur kurz pausieren und das war auch alles was wir hier taten.

Hoffentlich bald einmal wieder ….

Ich werde den Text und auch noch Bilder in den nächsten Tagen 
und Wochen ergänzen.
KK
Was immer du tun kannst oder wovon du träumst – fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.