Wim Hof und Erkältungen

Diese Woche war es so weit. Die Erkältungswelle hat mich auch erwischt. Unter den Voraussetzungen, dass ich letztes Wochenende beim Gebärdensprachkurs bereits mit vielen Viren attackiert wurde, hatte ich viel Glück, dass es nicht schlimmer war. Eine Woche lang hat mein Körper gekämpft, aber irgendwann war wohl die Keimzahl auch für meinen durch die „Wim Hof Methode“ gestärketen Körper zu viel.

Wenn ich so die vergangenen Jahre revue passieren lasse stelle ich fest, dass ich viel weniger erkrankt bin als früher. Statt drei bis vier Erkältungen in einer Saison hatte ich bis jetzt erst eine. Wie schon erwähnt, wenn ich bedenke, dass ich früher wahrscheinlich schon nicht ohne Erkältung aus dem Gebärdensprachkurs gekommen wäre. In der letzten Woche hat es sich bereits angekündigt, ich fühlte mich nicht sonderlich gut und merkte, dass etwas nicht stimmt. Am Wochenende habe ich gemerkt, dass ich eine Erkältung habe, die aber erst am Dienstag und Mittwoch ihren Höhepunkt erreichte. Ich habe kontinuierlich weiter meine Atemübungen der Wim Hof Methode gemacht. Gestern ging es mir dann erheblich besser und heute am Freitag habe ich lediglich noch Husten.

Heute morgen konnte ich bereits meine Atemretentions auf im Schnitt wieder auf 3:03 Minuten steigern. Die vergangenen Tage hatte ich die Zeiten nicht gestoppt.

Am Wochenende werde ich probieren, wieder Yoga zu machen und wenn ich mich besser fühle werde ich auch wieder Kaltwasserbäder nehmen und wieder kalt duschen.

KK
Was immer du tun kannst oder wovon du träumst – fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.